Zurück zur Übersicht
18.08.2023

Sechs frische Design-Trends, die 2023 explodieren – und wie du sie nutzen kannst!

Von Maximalismus bis 3D: Entdecke die heißesten Design-Trends des Jahres und bringe deine Projekte auf das nächste Level.

 

Wenn ihr auf der Suche nach Inspiration für eure nächsten Designprojekte seid, habt ihr Glück! Wir haben uns die Zeit genommen, die Design-Trends des Jahres zu analysieren und möchten sie gerne mit euch teilen. Egal, ob ihr in Print oder Webdesign tätig seid, diese Trends könnten euch helfen, eure Projekte auf das nächste Level zu heben.

Retro-Vibes: Vintage und Retro sind wieder im Trend. Dieser Look hat eine nostalgische Note und kann eure Designs zeitlos und dennoch modern wirken lassen. Denkt an grobkörnige Fotos, warme Farbpaletten und Schriftarten, die an vergangene Jahrzehnte erinnern.ladenes Gefühl und sorgt dafür, dass es garantiert ins Auge fällt.

Retro Vibes

Maximalismus: Gegensätzlich zum Minimalismus geht es beim Maximalismus darum, Raum mit lebhaften Farben, großen Schriftarten und auffälligen Bildern zu füllen. Wenn es um Maximalismus geht, ist mehr definitiv mehr! Es verleiht eurem Design ein lebendiges und energiegeladenes Gefühl und sorgt dafür, dass es garantiert ins Auge fällt.

 

In der dynamischen Welt des Designs sind Trends ständig im Wandel und oft entstehen Gegentrends als natürliche Reaktion auf vorherrschende Strömungen. Wenn beispielsweise Minimalismus angesagt ist, taucht oft ein Gegentrend wie Maximalismus auf, der die Ästhetik und Prinzipien des vorherigen Trends in Frage stellt und kontrastiert. Diese ständige Bewegung und Gegensätzlichkeit von Trends hält die Designwelt frisch und spannend und ermöglicht es Designern, ihre Kreativität in vielfältiger Weise auszudrücken.

 

Muted Colors: Sanfte, gedämpfte Farben sind überall in der Designlandschaft zu sehen. Diese Palette schafft eine entspannte und beruhigende Atmosphäre, die perfekt für Unternehmen ist, die ein Gefühl von Vertrauen und Ruhe vermitteln möchten.

Maximalismus
Muted Colors

Dunkler Modus: Mit dem zunehmenden Fokus auf Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit, insbesondere im Webdesign, ist der dunkle Modus ein wichtiger Trend. Er bietet nicht nur eine stilvolle und moderne Ästhetik, sondern ist auch augenfreundlich, besonders bei niedrigen Lichtverhältnissen.

Dunkle Webseiten gewinnen an Beliebtheit. Sie redzieren die Augenbelastung und schonen die Akkulaufzeit von mobilen Geräten.

Handgezeichnete Illustrationen: Individuelle, handgezeichnete Illustrationen geben eurem Design eine persönliche und einzigartige Note. Sie verleihen Charakter und Persönlichkeit und können dabei helfen, Geschichten auf authentische Weise zu erzählen.

 

3D-Elemente: 3D-Design erweckt eure Projekte zum Leben und verleiht ihnen Tiefe und Realismus. Sie sind ein Hingucker und können dazu beitragen, Produkte oder Dienstleistungen in einem realistischeren Kontext zu präsentieren.

 

 

Das waren einige der besten Design-Trends des Jahres. Natürlich ist es wichtig, dass ihr immer eure eigene Kreativität und euren eigenen Stil in eure Projekte einfließen lasst. Aber wer weiß, vielleicht könnt ihr einige dieser Trends nutzen, um eure Designs noch interessanter und ansprechender zu gestalten.

 

Wir bei kunea sind immer gespannt auf neue Inspirationen und kreative Herausforderungen. Wenn ihr Fragen habt oder Hilfe bei euren Designprojekten benötigt, zögert nicht, uns zu kontaktieren!

 

 

Bis zum nächsten Mal!

Iris