Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB erstellt über den Generator der DeutschenAnwaltshotline AG

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und Kunea Design Iris Weber Vertreten durch Iris Weber Adresse: Schonenstraße 2, 23558 Lübeck E-Mail-Adresse: office@kunea.de

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem Bereich/den Bereichen Webdesign, Grafikdesign, Logogestaltung, Illustration und Werbemittel geregelt.

Vertragsschluss

Alle Angebote von Kunea Design Iris Weber sind freibleibend, solange schriftlich keine andere Vereinbarung getroffen wurde. Alle Bestellungen (online, schriftlich, mündlich) sind nach Eingang bei Kunea Design Iris Weber verbindlich.

Vertragsdauer

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Preise

Festpreise bedürfen der ausdrücklich schriftlichen Bestätigung. Alle Preise von Kunea Design Iris Weber sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Vom Kunden in der Bestellung schriftlich festgelegte Preise haben keine Wirksamkeit, solange sie nicht zwischen dem Auftraggeber und Kunea Design Iris Weber schriftlich vereinbart wurden.

Zahlungsbedingungen

Die Abrechnung erfolgt auf der Grundlage, des vorab auf Basis des Angebots von Kunea Design an den Auftraggeber. Die im Angebot genannte Gesamtsumme wird wie folgt in zwei Teile abgerechnet: + 50% vor Beginn des Auftrags + 50% nach Erfüllung der beauftragten Dienstleistung Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält auf das dort angegebene Konto zu überweisen. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf dem selben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

Mitwirkungspflicht des Auftraggebers

Der Auftraggeber ist verpflichtet, Kunea Design Iris Weber bei der ordnungsgemäßen Ausführung des Auftrages zu unterstützen. Insbesondere hat der Auftraggeber alle für den Auftrag notwendigen oder wichtigen Materialien, Unterlagen und Informationen rechtzeitig, d. h. innerhalb von Kunea Design gesetzter Anforderungsfristen zur Verfügung zu stellen. Der Auftraggeber hat auf Anforderung von Kunea Design hin die Druckfreigabe/Veröffentlichungsfreigabe für Korrekturen zu erteilen.

Nutzungsrechte

Die unbeschränkten Nutzungsrechte gehen erst bei vollständiger Bezahlung an den Auftraggeber über.

Gewährleistung

Kunea Design Iris Weber übernimmt für Schäden, welche aufgrund vonPflichtverletzungen durch Kunea Design beauftragten Dritten entsteht, keine Haftung. Gewährleistung an Mängel der Dienstleistung können nur gelten gemacht werden, wenn diese innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich per Email angezeigt wird. Kunea Design übernimmt keine Haftung für Schäden, welche von durch den Auftraggeber übermittelten Dateien, Grafiken, Angaben, Muster etc., verursacht wurden. Sämtliches zur Verfügung gestelltes Material wird weder rechtlich noch inhaltlich geprüft. Kunea Design Iris Weber haften nicht für Rechtschreibfehler nach Freigabe bzw. Abnahme des Kunden.

Der Auftraggeber erklärt, dass er Inhaber der erforderlichen Urheber-und/oder Markenrechte ist und für den Fall, dass er nicht selbst Inhaber dieser Rechte ist, eine schriftliche Erlaubnis für die Verwendung der Abbildungen, Logos, Markennamen usw. besitzt. Dies liegt in der Verantwortung des Auftraggebers.

Wir weisen darauf hin, dass es im Druck zu Farbabweichungen kommen kann, dies stellt keinen Gewährleistungsfall dar. (Abhängig von Materialien)

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche der Auftraggeber sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Kunea Design Iris Weber, falls der Auftraggeber gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Auftraggebers wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Auftragnehmers oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Auftraggebers gegen Kunea Design Iris Weber dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn, der Auftraggeber hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in deutscher Sprache abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in deutscher Sprache. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Der Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Auftraggebern Lübeck.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.